Veranstaltungsarchiv
11./12.09. SEMINAR: Zum 100. Geburtstag von Karol Wojtyła: Papst Johannes Paul II. und sein geistig-geistliches Erbe für Polen und Europa

11./12.09. SEMINAR: Zum 100. Geburtstag von Karol Wojtyła: Papst Johannes Paul II. und sein geistig-geistliches Erbe für Polen und Europa

Dieses Seminar widmet sich sowohl der geistig-geistlichen als auch politi­schen Dimension der Wirkung Karol Wojtylas bis in die Gegenwart hinein. Neben dem pastoralen Weg des Priesters, Bischofs, Kardinals und Papstes wird der Weg des jungen Wojtyla als Dichter, Dramatiker und Wissenschaftler beleuchtet sowie der zeitgeschichtliche Kontext dieser Entwicklung unter den Bedin­gun­gen der kom­mu­nistischen Herrschaft in Volkspolen, Wojtylas Bedeutung für die Solidar­ność- Bewegung und für die Ausein­andersetzung mit dem inter­nationalen Kommunis­mus. Erörtert werden Grund­züge seiner philosophi­schen Positionen auf Grund­lage seiner bekannten Werke Liebe und Ver­antwortung sowie Person und Tat. Neben den Vorträgen ist Raum zur gemeinsamen Reflektion und Diskussion.

SEMINAR
Zum 100. Geburtstag von Karol Wojtyła
Papst Johannes Paul II. und sein geistig-geistliches Erbe für Polen und Europa

Fr 11.09.2020 | 19:00 bis 22:00 Uhr
Sa 12.09.2020 | 09:00 bis 16:00 Uhr
im Gäste- und Tagungshaus KOMENSKÝ, Herrnhut
Comeniusstraße 8+10 | 02747 Herrnhut

Leitung:
Wolfgang Templin (Berlin), Publizist, Philosoph
Prof. Dr. Tytus Jaskułowski (Zielona Góra/PL), Politikwissenschaftler

Teilnahme kostenfrei | Anmeldung erbeten bis 06.09.2020
Übernachtungs-/Verpflegungskosten sind selbst zu tragen.

Anmeldung: Tel. 035873 338-40  |  E-Mail: info@komensky.de

Hier finden Sie das Seminarprogramm zum Ausdrucken:
Seminar_Wojtyla_Plakat_Programm

Veranstaltung der Akademie Herrnhut mit der Umweltbibliothek Großhennersdorf
Gefördert durch den Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur


Vorschau
SEMINAR
Czesław Miłosz – der Verlust Ostpolens nach dem II. Weltkrieg in der Literatur am Beispiel des polnischen Literaturnobelpreisträgers“

Referenten: Wolfram Tschiche (Altmark), Pawel Krzak (Krakau)

Termin: Fr 16./ Sa 17. Oktober 2020

07.10.2020 VORTRAG: Neue Landeigentümer in Ostdeutschland | mit Dipl.-Ing. agr. A. Tietz (Thünen-Institut Braunschweig)

07.10.2020 VORTRAG: Neue Landeigentümer in Ostdeutschland | mit Dipl.-Ing. agr. A. Tietz (Thünen-Institut Braunschweig)


Neue Landeigentümer in Ostdeutschland: Von den Schwierigkeiten, den landwirtschaftlichen Grundstücksverkehr gesetzlich zu regeln

Seit dem Jahr 2007 ist ein kontinuierlicher Anstieg der Pacht- und Kaufpreise im landwirtschaftlichen Bodenmarkt zu beobachten. Dazu untersuchte das Thünen-Institut (TI) von 2007 bis 2017 in 10 ostdeutschen Landkreisen, darunter auch im Landkreis Bautzen, die Entwicklung von Kapitaleigen­tümern an landwirtschaftlichen Unternehmen. Die Studie zeigt, in welchem Ausmaß ostdeutsche Landwirtschaftsbetriebe von externen Investoren übernommen worden sind. Zudem steigt der Anteil von Flächen im Besitz großer Unternehmen und damit maßgeblich auch der Einfluss profitorientierter Akteure auf dem Bodenmarkt.

In seinem Vortrag erläutert Dipl.-Ing. agr. Andreas Tietz vom TI Braunschweig diese Entwicklungen und fragt nach den Ursachen und Konsequenzen sowie möglichen gesetzlichen Regulierungs­mechanismen.
Seien Sie herzlich eingeladen zu diesem Vortrag und einer anschließenden Diskussion – wir freuen uns auf Ihre Fragen, kritische Stimmen und kontroverse Meinungen!

07.10.2020 | 19:00 Uhr | VORTRAG
Neue Landeigentümer in Ostdeutschland: Von den Schwierigkeiten, den landwirtschaftlichen Grundstücksverkehr gesetzlich zu regeln
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referent: Dipl.-Ing. agr. Andreas Tietz (Thünen-Institut Braunschweig)

Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung des Medien- und Vermittlungszentrums Ländliche Kultur: Film. Buch. Foto der Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
Kooperationspartner: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.

Gefördert durch Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Kurzporträt Andreas Tietz

  • aufgewachsen in Bielefeld, Abitur, Zivildienst, landwirtschaftliche Lehre in Westfalen und Niedersachsen
  • Studium der Agrarwissenschaften (Dipl.-Ing. agr.), Schwerpunkt Agrarökonomie, Universität Göttingen
  • Referendariat im landwirtschaftlichen Verwaltungsdienst, Bezirksregierung Niedersachsen
  • seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Thünen-Institut für Ländliche Räume (bis 2007 Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft, FAL)
  • Forschungsschwerpunkte: zunächst Flurbereinigung, ländliche Infrastruktur, Entwicklung ländlicher Räume – seit 2011 schwerpunktmäßig Fragen des landwirtschaftlichen Bodenmarkts
  • beratendes Mitglied der Bund-Länder-Arbeitsgruppe bzw. -Initiative Landwirtschaftliche Bodenmarktpolitik
Sa 11.07. | 9-16 Uhr | Vortragsreihe: „Die Erben des Schweigens" - Teil III: "Wie Traumafolgen noch heute wirken"

Sa 11.07. | 9-16 Uhr | Vortragsreihe: „Die Erben des Schweigens“ – Teil III: „Wie Traumafolgen noch heute wirken“

Wiederholung der Teile I und II vom Februar 2020 mit umfangreichen Möglichkeiten zum Austausch und praktischer Hilfestellungen zum Erkennen der Folgen einer post­traumatischen Belastungsstörung der Großeltern sowie Erläuterung seelsorgerischer Hilfsmöglichkeiten

Weiterlesen …
Jahresprogramm der Akademie Herrnhut – 2. Halbjahr 2020

Jahresprogramm der Akademie Herrnhut – 2. Halbjahr 2020

Herzlich willkommen zu den Veranstaltungen der Akademie Herrnhut im zweiten Halbjahr 2020!


Die Programmübersicht zum Ausdrucken können Sie hier herunterladen:

Jahresprogramm Akademie Herrnhut 2. HJ. 2020

11.07.20 | 9–16 Uhr | VORTRAGSREIHE | Teil III
Die Erben des Schweigens – Zur generationsübergreifenden Weitergabe von Traumata in Familien von deutschen Vertriebenen nach dem II. Weltkrieg
Teil III: Wie Traumafolgen noch heute wirken
Praktische Hilfestellungen zum Erkennen der Folgen einer posttraumatischen Belastungs­störung der Großeltern und Erläuterung seelsorgerischer Hilfsmöglichkeiten
Für eine Teilnahme am Mittagessen 12–13 Uhr bitten wir um Anmeldung im Tagungshaus, Tel. 035873-338-40
Referenten: Carsten Stein (Herrnhut), Marie-Luise Kunze (Johnsdorf)
Gefördert durch die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e. V.


11./12.09.20  SEMINAR (mit Voranmeldung)
Fokus Polen I: Karol Wojtyła zum 100. Geburtstag – Papst Johannes Paul II. und sein geistig-geistliches Erbe für Polen und Europa
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referenten: Wolfgang Templin (Berlin) | Tytus Jaskułowski (Zielona Góra/PL)
Veranstalter: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
Koop.partner: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.
Förderer: Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur


07.10.2020  VORTRAG
Neue Landeigentümer in Ostdeutschland: Von den Schwierigkeiten, den landwirtschaftlichen Grundstücksverkehr gesetzlich zu regeln
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referent: Andreas Tietz (Thünen-Institut Braunschweig)
Veranstalter: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. / Landkultur
Koop.partner: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.
Förderer: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft


16./17.10.20  SEMINAR (mit Voranmeldung)
Fokus Polen II: Czesław Miłosz – der Verlust Ostpolens nach dem II. WK in der Literatur am Beispiel des polnischen Literaturnobel­preisträgers
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referenten: Wolfram Tschiche (Altmark), Pawel Krzak (Krakau)
Veranstalter: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
Koop.partner: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.
Förderer: Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur


30./31.10.2020  SEMINAR (mit Voranmeldung)
Paul Celan – 100. Geburtstag 23.11.2020
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referenten: Wolfram Tschiche (Altmark) | William Totok (Berlin)
Veranstalter: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
Koop.partner: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.
Förderer: Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur


12./13.11.2020 TAGUNG (mit Voranmeldung | Teilnahme kostenpflichtig)
14. Zittauer Gespräche zur Wirtschafts- und Unternehmensethik:
„Wirtschaftsethische Implikationen global vernetzter Lieferketten – Men­schen­rechte, Digitalisierung und die damit verbundene Verantwortung von MNEs“

Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Veranstaltung des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik, der Technischen Universität Dresden und des Internationalen Hochschulinstituts Zittau
Koop.partner: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.


04./05.12.2020  SEMINAR (mit Voranmeldung)
Johann Amos Comenius – 350. Todestag 15.11. 2020
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referent: Wolfram Tschiche (Altmark)
Veranstalter: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
Koop.partner: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.


Vorschau: Programm Frühjahr 2021

19.05.2021  VORTRAG
Das postsowjetische Russland: sein Selbstverständnis im Wandel (Arbeitstitel)
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referentin: Prof. Dr. Jutta Scherrer (Paris)
Veranstalter: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.
Koop.partner: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
Förderer: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.


Frühjahr 2021  VORTRAG
Ursachen des Insektensterbens in Deutschland mit einem aktuellen Befund zur Oberlausitz
Ort: Tagungshaus Komenský (Herrnhut)
Referent: Prof. Dr. Bernhard Klausnitzer (Dresden), Entomologe
Veranstalter: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. / Landkultur
Koop.partner: Akademie Herrnhut f. politische u. kulturelle Bildung e.V.
Förderer: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

+++ verschoben +++ Vortrag 27.05.2020 | 18 Uhr „Ursachen des Insektensterbens mit einem aktuellen Befund zur Oberlausitz"

+++ verschoben +++ Vortrag 27.05.2020 | 18 Uhr „Ursachen des Insektensterbens mit einem aktuellen Befund zur Oberlausitz“

Referent: Prof. Dr. Bernhard Klausnitzer (Dresden), Entomologe

Weiterlesen …
Vortragsreihe 19.+26.02.2020 „Die Erben des Schweigens"

Vortragsreihe 19.+26.02.2020 „Die Erben des Schweigens“

Zur transgenerationalen Weitergabe von Traumata in der Familiengeschichte von deutschen Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg

Referent: Carsten Stein (Herrnhut), Master of Theologie (UNISA) und Vorsitzender des Tikwa e.V. Herrnhut.
Ort: Tagungshaus Komenský, Herrnhut | Eintritt frei.

Weiterlesen …
Mi 4.12. VORTRAG: „Ceaușescu und die folgenden drei Jahrzehnte nach dem Regimewechsel in Rumänien”

Mi 4.12. VORTRAG: „Ceaușescu und die folgenden drei Jahrzehnte nach dem Regimewechsel in Rumänien”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

„Ceauseșcu und die folgenden drei Jahrzehnte nach dem Regimewechsel in Rumänien“ Vortrag mit William Totok (Berlin)

– Eintritt frei –

Weiterlesen …
Mi 6.11. VORTRAG: „Mentalitäten und Verhaltensweisen von Menschen in den postsowjetischen Gesellschaften – der ‚Homo sovieticus‘ als gesellschaftliches Phänomen”

Mi 6.11. VORTRAG: „Mentalitäten und Verhaltensweisen von Menschen in den postsowjetischen Gesellschaften – der ‚Homo sovieticus‘ als gesellschaftliches Phänomen”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

Mi 6.11. | 19:00 Uhr | Tagungshaus Komenský
„Mentalitäten und Verhaltensweisen von Menschen in den postsowjetischen Gesellschaften – der ‚Homo sovieticus‘ als gesellschaftliches Phänomen” – Vortrag mit Dr. Jurko Prochasko (Lviv) – Psychoanalytiker, Dozent, Übersetzer, Autor

Eintritt frei

Weiterlesen …
SEMINAR: „Zygmunt Bauman – Totalitarismus und Moderne”

SEMINAR: „Zygmunt Bauman – Totalitarismus und Moderne”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

„Zygmunt Bauman Totalitarismus und Moderne”
Seminar mit Wolfram Tschiche (1.11. + 2.11.2019 im Tagungshaus Komenský, Herrnhut)

Die Schriften des polnischen Philosophen Zygmunt Bauman spiegeln die Geschichte des 20. Jahrhunderts und ihrer intellektuellen Reflexion. Bauman stand dem, was man emphatisch „die Moderne“ nennt, immer skeptisch gegenüber.

Weiterlesen …
SEMIMAR: „Der Kreis um Jerzy Giedroyc und die polnische Exilzeitschrift KULTURA“

SEMIMAR: „Der Kreis um Jerzy Giedroyc und die polnische Exilzeitschrift KULTURA“


Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

Die Bedeutung des Kultura-Kreises und der Pariser Zeitschrift „Kultura“ für Widerstand und Opposition in den Staaten Mittelosteuropas und der Sowjetunion nach 1945 – Seminar mit Wolfgang Templin (Fr 18.10 und Sa 19.10.2019)

Weiterlesen …

VORTRAG: „Die innenpolitische Auseinandersetzung um die Stellung und Zukunft Polens in der EU”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

„Die innenpolitische Auseinandersetzung um die Stellung und Zukunft Polens in der EU” – Vortrag von Dr. Evelina Wanke (Berlin) – Historikerin, Publizistin, Kunst- u. Kulturpädagogin

Datum: Mi 25.09.19 | 19 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ort: Gäste- und Tagungshaus KOMENSKÝ, Comeniusstraße 8–10, 02747 Herrnhut

Weiterlesen …

Symposium: „Religion als Integrationsressource?“

Eine Veranstaltung von TRAWOS – Institut f. Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung der Hochschule Zittau/Görlitz | in Koop. mit der Katholischen Erwachsenenbildung Hessen und der Akademie Herrnhut

Weiterlesen …