Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

Wir laden Sie ein, gemeinsam geisteswissenschaftliche Perspektiven zu fördern, zu entwickeln und zu gestalten. Entdecken Sie das wissenschaftliche Potenzial unserer Region und darüber hinaus sowie Angebote für die politische und kulturelle Bildung auf vollkommen neuen Seiten!

Diese Webseite sehen wir als interaktive Schnittstelle, die den offenen Diskurs über Themen, Informationen und Wissen kontinuierlich vorantreibt sowie wichtigen Veranstaltungen und Anliegen ein Forum bietet. Dafür werden wir die Angebote sukzessive erweitern und freuen uns über nachhaltige und engagierte Mitarbeit in jeder Form.

» Idee und Perspektive
» Initiatoren und Träger
» Projekte und Themen
» Mitglied werden!

Wir danken der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien für die Unterstützung unserer Arbeit!

Aktuelle Beiträge
+++ ABGESAGT +++ 3./4.12. SEMINAR „Hannah Arendt: Vom Leben des Geistes‘ – Wie hängen Denken, Wollen und Urteilen miteinander zusammen?“

+++ ABGESAGT +++ 3./4.12. SEMINAR „Hannah Arendt: Vom Leben des Geistes‘ – Wie hängen Denken, Wollen und Urteilen miteinander zusammen?“

+++ WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS, DASS DIESE VERANSTALTUNG NICHT STATTFINDEN KANN. EIN EVENTUELLER AUSWEICHTERMIN WIRD RECHTZEITIG BEKANNT GEGEBEN +++

SEMINARINHALT

Hannah Arendt (1906 – 1970) ist vor allem durch ihre Analysen der totalitären Herrschaft und den damit zusammenhängenden Disputen über die Totalitarismustheorie bekannt geworden.
Viele weniger bekannt ist ihr dreiteiliges Werk „Vom Leben des Geistes“; weswegen wir uns während des Seminars auf dieses Opus konzentrieren werden.

Weiterlesen …
5./6.11. TAGUNG „Die Sowjetisierung ländlicher Räume Ostdeutschlands in einem ostmittel- und osteuropäischen Kontext“

5./6.11. TAGUNG „Die Sowjetisierung ländlicher Räume Ostdeutschlands in einem ostmittel- und osteuropäischen Kontext“

Der ländliche Raum hat im Osten Deutschlands während der Zeit der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR eine tiefgreifende und allumfassende Umgestaltung erlebt. Die Vernichtung des Adels und des Bauernstandes, die radikale Neuordnung der Landwirtschaft und die Schaffung einer Sozialstruktur auf dem Dorf nach kommunistischen Verständnis waren politisches Programm und haben über 40 Jahre hinweg den ostdeutschen ländlichen Raum geprägt.

Weiterlesen …
1./2. 10.21 SEMINAR "Zygmunt Bauman: Postmoderne Ethik", Herrnhut

1./2. 10.21 SEMINAR „Zygmunt Bauman: Postmoderne Ethik“, Herrnhut

Der bekannte polnischstämmige Soziologe Zygmunt Bauman (1925 – 2017) hat in zahlreichen Schriften streitbare und umstrittene Analysen der „Moderne“, „Postmoderne“ und „Flüchtigen Moderne“ vorgelegt. Mit diesen hatten wir uns im Rahmen eines ersten Bauman-Seminars befasst. Mit einem weiteren Seminar wollen wir uns mit Baumans „Postmoderner Ethik“ auseinandersetzen. 

Weiterlesen …
15.9.21 VORTRAG Prof. Dr. Bernhard Klausnitzer „Ursachen des Insektensterbens in Deutschland mit einem aktuellen Befund zur Oberlausitz“

15.9.21 VORTRAG Prof. Dr. Bernhard Klausnitzer „Ursachen des Insektensterbens in Deutschland mit einem aktuellen Befund zur Oberlausitz“

Spätestens seit der Krefelder Studie von 2017 ist das Phänomen des „Insektensterbens“ öffentlich bekannt. Die große Klasse der Insekten stirbt hierzulande wie auch weltweit in erschreckend starkem Ausmaß. Das ist Anlass für Wissenschaftler, sich ernsthaft Sorgen zu machen. Denn so klein Insekten auch sind, so existentiell sind sie für das Ökosystem und damit auch für uns Menschen.

Prof. Dr. Bernhard Klausnitzer wird in seinem Vortrag Gründe des Insektensterbens erläutern und dabei näher auf die Situation in der Oberlausitz eingehen.

Weiterlesen …
Neuerscheinung: Tagungsband "Weltwende 1917 – Russland, Europa und die bolschewistische Revolution" (Schriftenreihe der Akademie Herrnhut)

Neuerscheinung: Tagungsband „Weltwende 1917 – Russland, Europa und die bolschewistische Revolution“ (Schriftenreihe der Akademie Herrnhut)

Der Tagungsband „Weltwende 1917“ diskutiert in bewusst interdisziplinärer Perspektive nicht nur das Revolutionsgeschehen von 1917, sondern auch dessen aktuelle Bedeutung in den post-sowjetischen und europäischen Gesellschaften.

Weiterlesen …
Akademie Herrnhut – Jahresprogramm 2021

Akademie Herrnhut – Jahresprogramm 2021

Hier finden Sie unser Veranstaltungsprogramm für 2021 mit Stand 04.06.2021.
Weitere Informationen zu den einzelnen Seminaren und der Herbsttagung geben wir rechtzeitig hier und als Akademie-Information bekannt. Falls Sie diese noch nicht erhalten, melden Sie sich gerne HIER bei uns mit Ihrer Mailadresse an.

– Veranstaltungen  2021 –

Alle Veranstaltungen im Tagungshaus KOMENSKÝ (Herrnhut)
Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erbeten


01./02.10.21  |  SEMINAR   
Zygmunt Bauman: ‚Postmoderne Ethik‘ –  Ist ethisches Handeln in der Postmoderne möglich?
Referent:  Wolfram Tschiche (Altmark)
Gefördert durch
: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.


05./06.11.2021  |  TAGUNG
Sowjetisierung ländlicher Räume in der SBZ / DDR in einem ostmittel- und osteuropäischen Kontext
Referenten:  Dr. Małgorzata Ruchniewicz, Dr. Falco Werkentin, Dr. Thomas Rudert, Dr. Michael Heinz, Prof. Dr. Stephan Merl, Dr. Jens Schöne u.a.
Gefördert durch: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.,
Sächs. Landes­beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Landkreis Görlitz, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft


03./04.12.21  |  SEMINAR +++ ABGESAGT +++
Hannah Arendt: „Vom Leben des Geistes“
Referent:  Wolfram Tschiche (Altmark)
Gefördert durch: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.


10./11.12.2021  |  SEMINAR +++ abgesagt +++
Johann Amos Comenius – 350. Todestag 15.11. 2020
Referent:  Wolfram Tschiche (Altmark)
Gefördert durch: Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V.


Herbst / Winter 2021  |  VORTRAG (Termin wird noch bekanntgegeben)
Ursachen des Insektensterbens in Deutschland mit einem aktuellen Befund zur Oberlausitz
Referent:  Prof. Dr. Bernhard Klausnitzer (Dresden), Entomologe
Gefördert durch:  Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

30./31.10. SEMINAR: Paul Celan (1920–1970) – Dichter und Zeitzeuge des totalitären 20. Jahrhunderts

30./31.10. SEMINAR: Paul Celan (1920–1970) – Dichter und Zeitzeuge des totalitären 20. Jahrhunderts

Seminar zum 100. Geburtstag und 50. Todestag Paul Celans

Wir laden ein zu einem Seminar, welches das Leben des großen Dichters nachzeichnet als Zeitreise eines Menschen durch das totalitäre, gewalttätige 20. Jahrhundert. Während des Seminars wird nicht nur eine Annäherung an Celans Lyrik versucht, sondern darüber hinaus soll der dichterischen und jüdischen Tradition sowie der Rezeptionsgeschichte nachgegangen werden.

>> AH_Seminar_Celan_Inhalt und Programm

Weiterlesen …
+++ Verschiebung wegen Krankheit +++ SEMINAR 04./05.12. "Johann Amos Comenius – zum 350. Todestag"

+++ Verschiebung wegen Krankheit +++ SEMINAR 04./05.12. „Johann Amos Comenius – zum 350. Todestag“

Das für den 04./05. Dezember geplante 2-tägige Seminar „Johann Amos Comenius – zum 350. Todestag am 15.11.2020“ muss wegen einer Erkrankung des Referenten verschoben werden. Wir informieren Sie rechtzeitig über den neuen Termin.

Registrieren Sie sich gern für unseren Newsletter, so sind Sie immer auf dem neuesten Stand über unsere Veranstaltungen.

Weiterlesen …
16./17.10. SEMINAR: Czesław Miłosz – der polnische Literaturnobelpreisträger  im "Zeitalter der Extreme"

16./17.10. SEMINAR: Czesław Miłosz – der polnische Literaturnobelpreisträger im „Zeitalter der Extreme“

Seminar im Rahmen der Reihe „Fokus Polen“.

Der polnische Dichter Czeslaw Milosz (1911–2004) hinterließ ein unermessliches poetisches und essayistisches Werk und war zweifellos einer der bedeutendsten Autoren des 20. Jahrhunderts. Ein großer Teil seines Werkes wie überhaupt der polnischen Literatur entstand im Exil – eine generationenübergreifende Erfahrung infolge der politischen Katastrophen der polnischen Geschichte:

Weiterlesen …
07.10.2020 VORTRAG: Neue Landeigentümer in Ostdeutschland | mit Dipl.-Ing. agr. A. Tietz (Thünen-Institut Braunschweig)

07.10.2020 VORTRAG: Neue Landeigentümer in Ostdeutschland | mit Dipl.-Ing. agr. A. Tietz (Thünen-Institut Braunschweig)


Neue Landeigentümer in Ostdeutschland: Von den Schwierigkeiten, den landwirtschaftlichen Grundstücksverkehr gesetzlich zu regeln

Seit dem Jahr 2007 ist ein kontinuierlicher Anstieg der Pacht- und Kaufpreise im landwirtschaftlichen Bodenmarkt zu beobachten. Dazu untersuchte das Thünen-Institut (TI) von 2007 bis 2017 in 10 ostdeutschen Landkreisen, darunter auch im Landkreis Bautzen, die Entwicklung von Kapitaleigen­tümern an landwirtschaftlichen Unternehmen.

Weiterlesen …
11./12.09. SEMINAR: Zum 100. Geburtstag von Karol Wojtyła: Papst Johannes Paul II. und sein geistig-geistliches Erbe für Polen und Europa

11./12.09. SEMINAR: Zum 100. Geburtstag von Karol Wojtyła: Papst Johannes Paul II. und sein geistig-geistliches Erbe für Polen und Europa

Dieses Seminar widmet sich sowohl der geistig-geistlichen als auch politi­schen Dimension der Wirkung Karol Wojtylas bis in die Gegenwart hinein.

Weiterlesen …
Sa 11.07. | 9-16 Uhr | Vortragsreihe: „Die Erben des Schweigens" - Teil III: "Wie Traumafolgen noch heute wirken"

Sa 11.07. | 9-16 Uhr | Vortragsreihe: „Die Erben des Schweigens“ – Teil III: „Wie Traumafolgen noch heute wirken“

Wiederholung der Teile I und II vom Februar 2020 mit umfangreichen Möglichkeiten zum Austausch und praktischer Hilfestellungen zum Erkennen der Folgen einer post­traumatischen Belastungsstörung der Großeltern sowie Erläuterung seelsorgerischer Hilfsmöglichkeiten

Weiterlesen …