Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

Wir laden Sie ein, gemeinsam geisteswissenschaftliche Perspektiven zu fördern, zu entwickeln und zu gestalten. Entdecken Sie das wissenschaftliche Potenzial unserer Region und darüber hinaus sowie Angebote für die politische und kulturelle Bildung auf vollkommen neuen Seiten!

Diese Webseite sehen wir als interaktive Schnittstelle, die den offenen Diskurs über Themen, Informationen und Wissen kontinuierlich vorantreibt sowie wichtigen Veranstaltungen und Anliegen ein Forum bietet. Dafür werden wir die Angebote sukzessive erweitern und freuen uns über nachhaltige und engagierte Mitarbeit in jeder Form.

» Unsere Idee

» Die Projekte

» Mitglied werden!

Aktuelle Beiträge
Mi 4.12. VORTRAG: „Ceaușescu und die folgenden drei Jahrzehnte nach dem Regimewechsel in Rumänien”

Mi 4.12. VORTRAG: „Ceaușescu und die folgenden drei Jahrzehnte nach dem Regimewechsel in Rumänien”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

„Ceauseșcu und die folgenden drei Jahrzehnte nach dem Regimewechsel in Rumänien“ Vortrag mit William Totok (Berlin)

– Eintritt frei –

Weiterlesen …
Mi 6.11. VORTRAG: „Mentalitäten und Verhaltensweisen von Menschen in den postsowjetischen Gesellschaften – der ‚Homo sovieticus‘ als gesellschaftliches Phänomen”

Mi 6.11. VORTRAG: „Mentalitäten und Verhaltensweisen von Menschen in den postsowjetischen Gesellschaften – der ‚Homo sovieticus‘ als gesellschaftliches Phänomen”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

Mi 6.11. | 19:00 Uhr | Tagungshaus Komenský
„Mentalitäten und Verhaltensweisen von Menschen in den postsowjetischen Gesellschaften – der ‚Homo sovieticus‘ als gesellschaftliches Phänomen” – Vortrag mit Dr. Jurko Prochasko (Lviv) – Psychoanalytiker, Dozent, Übersetzer, Autor

Eintritt frei

Weiterlesen …
SEMINAR: „Zygmunt Bauman – Totalitarismus und Moderne”

SEMINAR: „Zygmunt Bauman – Totalitarismus und Moderne”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

„Zygmunt Bauman Totalitarismus und Moderne”
Seminar mit Wolfram Tschiche (1.11. + 2.11.2019 im Tagungshaus Komenský, Herrnhut)

Die Schriften des polnischen Philosophen Zygmunt Bauman spiegeln die Geschichte des 20. Jahrhunderts und ihrer intellektuellen Reflexion. Bauman stand dem, was man emphatisch „die Moderne“ nennt, immer skeptisch gegenüber.

Weiterlesen …
SEMIMAR: „Der Kreis um Jerzy Giedroyc und die polnische Exilzeitschrift KULTURA“

SEMIMAR: „Der Kreis um Jerzy Giedroyc und die polnische Exilzeitschrift KULTURA“


Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

Die Bedeutung des Kultura-Kreises und der Pariser Zeitschrift „Kultura“ für Widerstand und Opposition in den Staaten Mittelosteuropas und der Sowjetunion nach 1945 – Seminar mit Wolfgang Templin (Fr 18.10 und Sa 19.10.2019)

Weiterlesen …

VORTRAG: „Die innenpolitische Auseinandersetzung um die Stellung und Zukunft Polens in der EU”

Die Akademie Herrnhut für politische und kulturelle Bildung e.V. und die Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. laden ein:

„Die innenpolitische Auseinandersetzung um die Stellung und Zukunft Polens in der EU” – Vortrag von Dr. Evelina Wanke (Berlin) – Historikerin, Publizistin, Kunst- u. Kulturpädagogin

Datum: Mi 25.09.19 | 19 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ort: Gäste- und Tagungshaus KOMENSKÝ, Comeniusstraße 8–10, 02747 Herrnhut

Weiterlesen …

Zum Tod von Ágnes Heller

Ágnes Heller – Quelle: DIE ZEIT, 12.06.2019

Heute, am 20. Juli 2019, erhielten wir die Nachricht, dass Ágnes Heller in ihrem Urlaub am Balaton unerwartet gestorben ist.

Weiterlesen …
Schriftenreihe der Akademie Herrnhut, Band 5

Schriftenreihe der Akademie Herrnhut, Band 5


Geistlicher Gesang in der Reformationszeit. Lieder und Gesangbücher in der Oberlausitz, in Böhmen und Niederschlesien.

Herausgegeben von Albert Löhr, Dietrich Meyer und Andreas Schönfelder

Schriftenreihe der Akademie Herrnhut 2019 | Band 5
Neisse Verlag Dresden | ISBN 978-3-86276-276-7
Kartoniert, 292 S. | Verkaufspreis: 24,00 €


Weiterlesen …

Symposium: „Religion als Integrationsressource?“

Eine Veranstaltung von TRAWOS – Institut f. Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung der Hochschule Zittau/Görlitz | in Koop. mit der Katholischen Erwachsenenbildung Hessen und der Akademie Herrnhut

Weiterlesen …

Akademie Herrnhut – Europa-Ungarn-Symposium auf MDR Kultur

Wir haben vom 22. bis 24. März 2019 ein großartiges Symposium erleben dürfen, und zu unserem Europa-Ungarn-Fokus war einiges aus erster Hand zu hören – sowohl was die historischen als auch die politischen Wurzeln der gegenwärtigen ungarischen Regierungsform betrifft. Wir sind mit diesem Thema ungeplant in eine große Auseinandersetzung der Europäischen Union, insbesondere mit dem ungarischen Präsidenten Viktor Orbán geraten, und waren damit so aktuell wie kaum bisher.

Weiterlesen …

JAHRESPROGRAMM DER AKADEMIE HERRNHUT 2019

Weiterlesen …

NEUERSCHEINUNG: „Geistige Lieferung I“

Anton Sterbling
NATIONALSTAATEN UND EUROPA
Problemfacetten komplizierter Wechselbeziehungen

Geistige Lieferung I | Akademie Herrnhut 2018
Verkaufspreis: 16,00 €


In den aktuellen Auseinandersetzungen um Europa steht eine nur selten explizit thematisierte Kernfrage im Mittelpunkt: Soll die Europäische Union als „Staatenbund“ oder als „Bundesstaat“ weiterent­wickelt werden?

Dies verbindet sich mit der ebenso wenig ange­messen diskutierten Frage, ob ein Europa der Natio­nen oder eines jenseits der bestehenden Nationen angestrebt wird.

Dass diese Fragen nicht hinreichend offen und öffentlich debattiert und demokratisch entschieden werden, hat seine Gründe nicht nur darin, dass die Konstruktion der Europäischen Union bisher weit­gehend als „offenes“ Projekt intellektueller und technokratischer Eliten vorangetrieben wurde, son­dern auch in den vermuteten Widerständen und Beharrungstendenzen gegebener Nationalstaaten


Thematische Schwerpunkte

  • Imaginäre und reale Grenzen in der Geschichte Europas
  • Europa der Nationalstaaten oder jenseits der Nationen?
  • Staatlich verfasste Gesellschaften und Legitimitätsgrundlagen politischer Herrschaft
  • Zur Wertidee der Freiheit in der abendländischen Kultur und Gesellschaftsordnung

Zum Autor

Anton Sterbling, geboren 1953 in Groß-Sankt-Nikolaus/Banat in Rumänien. Mitbegrün­der der Autorengruppe „Aktionsgruppe Banat“. Studium der Sozialwissenschaften (1975–1981) an der Universität Mannheim, Promotion (1987) und Habilitation (1993) an der Universität der Bundeswehr Hamburg. Bis Ende März 2019 Professor für Soziologie an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg/OL.

Geistige Lieferung I | Akademie Herrnhut e.V.
Prof. Dr. Anton Sterbling Nationalstaaten und Europa Problemfacetten komplizierter Wechselbeziehungen
Herausgegeben von Prof. Dr. Albert Löhr, Dr. Dietrich Meyer, Andreas Schönfelder
In Kooperation mit Umweltbibliothek Großhennersdorf e. V.
Neisse Verlag, Dresden 2018 | www. Neisseverlag.de 1. Auflage
ISBN 978-3-86276-263-7
Druck: Gustav Winter Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH

Gefördert durch die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien.







EUROPA-UNGARN-SYMPOSIUM „Ostmitteleuropäische Perspektive: Transformationsprozesse zwischen nationaler Selbstbehauptung und europäischer Partizipation”

mit Ágnes Heller und Rudolf Ungváry (Budapest) –

Datum: 22.03.2019 – 24.03.2019

Ort: Gäste- und Tagungshaus Komensky, Comeniusstraße 8–10, 02747 Herrnhut

Eintritt: frei
Anmeldung erbeten | Tel. 035873 33840

Referenten:  Ágnes Heller (Philosophin, Budapest) und Rudolf Ungváry (Schriftsteller / Publizist)
Moderatoren: György Dalos (Berlin), Hans-Henning Paetzke (Budapest), Wolfram Tschiche (Klinke), Frank-Lothar Kroll (Chemnitz)
Moderator Podium: Stefan Nölke (MDR / Referatsleiter Geschichte)


Im Fokus des Symposiums stehen die vielschichtigen Transformationsprozesse im (ost)-mitteleuropäischen Raum seit den „Friedlichen Revolutionen“ 1989/90 bis in die Gegenwart, insbesondere aus ungarischer Perspektive. Es wird den Ursachen der Zerwürfnissituation zwischen ostmittel- und westeuropäischen Europavorstellungen nachgegangen und untersucht, warum sich ostmitteleuropäische Länder entschieden haben, national- bzw. liberal-konservative Wege zu gehen.
Zu überprüfen und zu bewerten ist dabei auch das Verhältnis zwischen ostmitteleuropäischen und westlichen Haltungen gegenüber der Vorstellung eines vereinten Europas sowie Möglichkeiten und Chancen einer Verständigung und Annäherung.

Für diese Veranstaltung kommen die beiden großartigen ungarischen Denker Ágnes Heller (1929) und Rudolf Ungváry (1936) nach Herrnhut.

Ágnes Heller war Schülerin von Georg Lukács und wurde 1955 von ihm promoviert; nach jahrzehntelanger politischer Unterdrückung in Ungarn emigrierte sie 1977 nach Australien, wo sie 1978 bis 1983 eine Soziologie-Professur innehatte; 1986 wurde sie Hannah Arendts Nachfolgerin auf deren Lehrstuhl für Philosophie an der New School for Social Research in New York.

Rudolf Ungváry (*1936), Ingenieur, Schriftsteller, Publizist; nach der Niederschlagung der ungarischen Revolution von 1956 verhaftet und interniert, vor der Wende aktives Mitglied der demokratischen Opposition; Ungváry ist Verfasser avantgardistischer Prosa und von Abhandlungen zur Wissensorganisation.

Die Podiumsdiskussion wird am Di 26.03.2019 in der MDR Kultur-Werkstatt ausgestrahlt.
Im Rahmen der Schriftenreihe „Geistige Lieferung“ der Akademie Herrnhut ist ein Tagungsband geplant.


Hier kann das Programm als PDF heruntergeladen werden: