Diese Gemeinschaftsausstellung mit dem Unitätsarchiv Herrnhut erfolgt anlässlich der Eröffnung des Neubautraktes am Völkerkundemuseum Herrnhut und ist vom vom  27. März – 17. Juni 2012 zu sehen.

 

Das Unitätsarchiv verfügt über eine Vielzahl von Kunstwerken (Gemälde, Graphiken) zum Thema, die letztmalig im Jahr 2000 zum 300. Geburtstag Zinzendorfs in Herrnhut präsentiert wurden. Darüber hinaus sind allerdings auch bisher nie gezeigte Objekte zu sehen. Diese Ausstellung verweist erneut auf die Bedeutung Zinzendorfs für den Ort Herrnhut sowie für die Mission der Evangelischen Brüder-Unität. Gleichzeitig soll damit auf die Basis für die Entstehung der völkerkundlichen Sammlungen innerhalb der Brüder-Unität, aus denen 1878 das Völkerkundemuseum Herrnhut hervorging, eingegangen werden.

Inhaltliche Themen dieser Ausstellung:

– Zinzendorf – eine kurze Biografie

– Herrnhut – vom Exulantenort zur Missionsgemeinde

– Von der Herrnhaag-Kantate zum Erstlingsbild

– Herrnhuter als frühe Ethnographen

– Mission und was daraus wurde

Ein Fokus der Ausstellung richtet sich auf frühe universalhistorische Arbeiten von Angehörigen der Brüder-Unität. Dazu kommen Ethnographica, die vielfach zu den frühen musealen Objekten aus den jeweiligen Regionen gehören.