Eine Veranstaltung von TRAWOS – Institut f. Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung der Hochschule Zittau/Görlitz | in Koop. mit der Katholischen Erwachsenenbildung Hessen und der Akademie Herrnhut

Datum: 13.06.2019 – 14.06.2019

Ort: Gäste- und Tagungshaus Komensky, Comeniusstraße 8–10, 02747 Herrnhut

Teilnahme und Verpflegung
Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, für Verpflegung ist gesorgt.

Übernachtungsmöglichkeit
Im Gästehaus Komenský in Herrnhut sind ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden:
Einzelzimmer (Dusche/WC) mit Frühstück: 53 € Doppelzimmer (Dusche/WC) mit Frühstück: 80 €

Anmeldung
Um Anmeldung und Zimmerreservierung wird gebeten.
Kontakt: Sînziana Schönfelder
E-Mail: sinziana.schoenfelder@hszg.de
Tel.: +49 (0)3581 374-4671
Anmeldeschluss ist der 03.06.2019.

Projekt
Das Symposium ist Teil des Projektes »Religionssensible Integrationskultur
in Ostsachsen« (2018–2020) des TRAWOS-Instituts an der Hochschule Zittau/Görlitz unter der Leitung von Prof. Raj Kollmorgen.
https://www.hszg.de/trawos.html

Inhalt
Haben Sie sich schon einmal in ihrem privaten, aber vor allem in Ihrem beruflichen Umfeld über (andere) kulturell-religiöse Praktiken gewundert oder (in-)direkte Missverständnisse aufgrund von religiösen Unterschieden erlebt?
Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich gemeinsam über die Bedeutung von Religion im beruflichen, ehrenamtlichen und privaten Kontext sowie in Integrationsprozessen auszutauschen. Neben einem Workshop, Vorträgen und Impulsreferaten von Fachexperten gibt es auch genügend Gelegenheiten für informelle Gespräche und zur Vernetzung.
Der interkulturelle und interreligiöse Dialog ist sowohl eine hoch relevante Ressource in der als auch ein essentieller Modus der lokalen und sozialen Integration. Dafür setzt sich das Projekt »Religionssensible Integrationskultur in Ostsachen« im Landkreis Görlitz ein. Im Zentrum stehen die Anregung und Organisation (inter-)religiöser Kommunikations-, Bildungs- und Erfahrungsprozesse.
Wir richten uns u. a. an haupt- und ehrenamtlich Engagierte, die mit Geflüchteten und/oder Migrantinnen arbeiten sowie an Multiplikatorinnen, Vertreter*innen religiöser Gemeinschaften und interessiertes Fachpublikum.
Wir freuen uns auf Sie!



Gefördert vom Freistaat Sachsen im Rahmen des Landesprogramms Integrative Maßnahmen sowie vom Landkreis Görlitz im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit der Hochschule Zittau/Görlitz.